Es muss nicht immer eBay und Co. sein

Was braucht man bei einem Wohmobilausbau am meisten neben:

  • viel Zeit
  • perfektes Zeitmanagement
  • rücksichtsvolle Freundin <3
  • Durchhaltevermögen
  • Frustresistenz
  • bisschen Kleingeld?

Richtig: Material zum Ausbau. Deshalb möchte ich an dieser Stelle ein Beispiel dafür bringen, dass man gerne auch beim Materialeinkauf die Augen aufmachen darf.

Ganz konkret habe ich Aluminium für diverse Anbauten benötigt. Ich wollte mir eine Regenablaufrinne in Form eines dünnen Alu-U-Profils über die gesamte Länge der Schiebetür inkl. LED-Beleuchtung befestigen (vielleicht mache ich dafür einen separaten Beitrag), Aluwinkel und Aluplättchen in 4-5 mm Stärke für Befestigungspunkte unter dem Fahrzeug schaffen usw.

An einem Mittwoch bin ich zum Fabrikverkauf für Wohnmobilholz, zur Firma Vöhringer, gefahren. Auf dem Rückweg habe ich mehr oder minder durch Zufall am Straßenrand ein kleines Schild entdeckt. Irgendwas mit Alu…ich also eine 180° Wende hingelegt und retour.

Nachdem ich Alf vorne am Eingang der Firma ALU T&V geparkt habe, bin ich in die Halle reingelaufen und wurde freundlich begrüßt. Nach einem kurzen Plausch habe ich mein Anliegen mit meinem Projekt erklärt und dass ich aktuell Alu-Material benötige. Nachdem ich meinen Wunsch geäußert habe, hat sich ein Mitarbeiter ohne zu zögern der Sache angenommen und mit mir zusammen die entsprechenden Profile ausgesucht und zugesägt – das ist definitiv nicht selbstverständlich, denn es handelt sich hier nicht um einen walk-in Betrieb wie im Burger King, wo jeder Hans am laufenden Band abgefertigt werden kann. Die Mädels und Jungs haben hier genug Geschäft und das ist allein die Tatsache, warum ich es hier so explizit erwähne. Es gibt gute und sehr gute mittelständische Unternehmen, die Service und Kundenfreundlichkeit bieten, dabei trotzdem einen fairen Preis anbieten.

So habe ich wenige Euro für die vielen Aluprofile bezahlt und die Verschnitte als Gratisbeigabe mitbekommen – ganz großen Dank dafür!

Zurück zum eigentlichen Thema. Was ich damit sagen will, haltet bei Eurer Materialauswahl, ganz gleich ob Alu, Holz oder etwas anderes, die Augen offen und schaut bei Google nach regionalen Metallbetrieben, Schreinereien, etc. Der Weg zu eBay ist natürlich sehr verlockend und für spezielle Zubehörteile auch unabdingbar, aber für so elementare und grundlegende Sachen gerne auch den Mittelstand vernünftig unterstützen 😉

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen