Woher bekomme ich Möbelholz für den Innenausbau? Firma Vöhringer

Woher bekomme ich Möbelholz für den Innenausbau? Firma Vöhringer

Irgendwann wird man beim Ausbau seines Wohnmobils auf das Thema “Möbelkonstruktion” stoßen und dann stellt sich auch relativ schnell die Frage, welche Bezugsquelle man für das Holz nimmt. Ich gehe davon aus, dass der Innenausbau und somit die Möbel zu 90% aus Holz bestehen.

Die einfachste Bezugsquelle wäre natürlich wahrscheinlich der Baumarkt, hier ist die Auswahl jedoch sehr stark eingeschränkt und das Holz ist nicht speziell für Innenausbauten im Wohnmobil ausgelegt. Deshalb möchte ich Euch eine wahre Perle im Süden Deutschlands für Möbelholz im Wohnmobilbereich vorstellen – die Firma Vöhringer in Trochtelfingen, südlich von Reutlingen. Die Firma hat sich, unter anderem, auf den Fabrikverkauf von Holz und anderen nützlichen Baumaterialien in ihren eigenen Verkaufshallen spezialisiert. Betritt man die Halle, dann eröffnet sich das Mekka für Innenausbauer. Holz, in allen Farben, Dicken und Varianten so weit das Auge reicht. Der große Vorteil bei diesem Holz: Es ist speziell für den Innenausbau von Wohnmobilen bestimmt. Manch einer von Euch wird sicher auf das Gewicht achten müssen und hier könnt ihr aus dem großen Sortiment Euer Holz für Euren Innenausbau aussuchen.

Aufnahme September 2019

In dieser Halle arbeitet eine ganz besondere Person, die ich aus der breiten Masse der Verkäufer erwähnen möchte: Herr Schneider. Er ist sozusagen die gute Seele der Holzschätze und kennt sich in diesem Thema extrem gut aus. Ihr habt irgendeine Frage bezüglich eurer Holzauswahl? Herr Schneider hat mindestens fünf Antworten und Lösungen für Euch. Ich habe mich bei den zwei meiner Besuche in extrem guten Händen aufgehoben gefühlt – übrigens bekomme ich keinen Cent für diesen Beitrag oder irgendwelche Vergünstigungen. Lob, wo Lob hingehört.

Die aktuelle Auswahl des Sortiments findet ihr immer in der SoPo-Liste der Firma Vöhringer (Sonderposten Liste). Achtung: Falls der Link zur PDF nicht funktioniert, weil sich evtl. der Name ändert, kommt ihr über die offizielle Seite immer zu dieser Liste. Ansonsten zur Not das Telefon in die Hand und anrufen 🙂

Die Holzauswahl ist, wie gesagt, riesig und deshalb möchte ich gar nicht auf die einzelnen Produkte eingehen. Es ist egal, ob ihr schon ein Farbschema im Kopf habt oder nicht. Wenn ihr durch die Halle schlendert, wird euch die ein oder andere kreative farbliche Zusammenstellung sicher leichter fallen.

Jetzt habt ihr zumindest mal eine Orientierung, wo ihr Möbelholz für den Innenausbau beziehen könnt. Herr Schneider ist zudem auch auf der CMT (Die Reisemesse) anzutreffen. Falls ihr ihn also in den heiligen Hallen in Trochtelfingen oder auf der CMT besucht, dann sagt ihm einen ganz ganz lieben Gruß von dem mit dem großen roten Bus – er weiß dann sicher Bescheid 😉

Schreibe einen Kommentar